Vereinsgeschichte

Bereits vor der Gründung des TC Rottach-Egern am 24. Januar 1979 trafen sich seit Jahren regelmäßig Sportler aus den Bereichen Ski, Fußball und Sport im Allgemeinen. Treffpunkt war die gemeindliche Tennisanlage an der Feldstraße.

Im Jahre 1978 kam es dann zu einem Tennisfreundschaftsspiel bei den Sports¬kameraden in Gröbenzell. Bei dieser Gelegenheit wurde die Idee zur Gründung eines Tennisvereins geboren, um Mannschaftsspiele austragen zu können.

Im November 1978 trafen sich die Tennis Interessierten auf der Tennisanlage in Weissach zu einer Besprechung.

Am 24. Januar 1979 war es dann so weit: das erste Treffen der zwölf Gründungsmitglieder fand bei Wolfgang Koch zu Hause statt. Wolfgang Koch wurde von den Anwesenden einstimmig zum Gründungsvorstand gewählt und die von Notar Dr. Heribert Eichhorn erarbeitete Satzung unterschrieben. Die erste Vorstandschaft setzte sich wie folgt zusammen:

1. Vorsitzender: Wolfgang Koch
2. Vorsitzender und Sportwart: Stefan Berghammer
Schatzmeister: Georg Eibach
Schriftführer: Dr. Heribert Eichhorn, etwas später wurde das Amt dann von Marianne Zahlaus übernommen.
Jugendwart: Herbert Streibl

Die Anmeldung des Vereins beim Bayerischen Tennisverband erfolgte am 18.04.1979. Bereits In der Saison 1979/80 bestritten 2 Mannschaften des TC Rottach-Egern die ersten Punktspiele.

Am 18. September 1979 kam es dann zu einer Übereinkunft zwischen der Platzeigentümerin (Gemeinde Rottach-Egern – vertreten durch 1. Bürgermeister Max Engelsberger), den damaligen Anlagenpächtern (Reinhilde und Walter Schmidt) und dem TC Rottach-Egern über die künftige Nutzung der Tennisplätze.

In einer Pressemitteilung wurde am 22.04.1980 die Erweiterung der Tennisanlage bekannt gegeben.

Die erste Mitgliederversammlung fand am 25.04.1980 statt. Der Verein hatte zu diesem Zeitpunkt bereits 90 Mitglieder.

Am 21.09.1980 wurden die Tennisplätze im Beisein von geladenen Gästen offiziell eingeweiht. Als Attraktion hierfür hatte Vorstand Wolfgang Koch Mitglieder der Burwash Tennisakademy eingeladen.