ITF steht vor der Tür – Wiedersehen mit alten Bekannten

Es ist wieder soweit: Nächste Woche finden die Internationalen Deutschen Senioren-Tennismeisterschaften im Tegernseer Tal statt. In diesem Jahr bereits zum 25. Mal. Zum Jubiläumsturnier haben sich bereits über 375 Teilnehmer angemeldet.

Bereits 375 Anmeldungen

„Heuer haben wir einen Andrang wie seit Jahren nicht mehr“, sagt Turnierdirektor Klaus Remberger begeistert. Der Rekord liegt bei 410 Teilnehmern. „Da hatten wir aber noch die Halle in Weißach“, stellt Remberger klar. Die Spieler stammen aus 16 Nationen und haben teilweise eine weite Anreise. Sportler aus den USA, Mexiko, Russland und sogar Australien haben sich angemeldet. Viele davon kommen bereits seit Jahren ins Tegernseer Tal, wie Peter Pokorny.

Der Österreicher ist seit dem ersten Mal dabei und hat nur eine Meisterschaft verpasst. Pokorny hat schon bei dem Vorgängerturnier in Bad Wiessee aufgeschlagen, sodass er heuer sein 30. Jubiläum feiert, erzählt Remberger. Pokorny ist aktuell die Nummer Zwei der Tennis-Weltrangliste in den Altersklassen 70 und 75.

Gespielt wird ab Montag, 10. August, auf den Plätzen in Rottach-Egern und Dürnbach. Hinzu kommen die Hallen in Bad Wiessee. Die Finalspiele werden am Wochenende in Rottach ausgetragen. Der Tennisclub Rottach-Egern ist heuer zum vierten Mal Gastgeber dieses hochrangigen Senioren-Turniers. Dieses wird in den Alterklassen 40 bis 80 – bei den Herren sogar bis 85 – ausgetragen. Auch im Doppel und Mixed werden die Deutschen Meister gesucht. Neben der Hauptrunde gibt es in nahezu allen Klassen eine Trostrunde. Das Preisgeld beträgt 9000 Euro.

Der Eintritt zu allen Spielen ist frei. Aufgeschlagen wird täglich ab 8.30 Uhr, Ende ist gegen 19 Uhr.

Quelle: Tegernseer Zeitung, 6. August 2015
Autor: Julia Pawlovsky

Dauergast: Peter Pokorny (r.) kommt jedes Jahr zu den Meisterschaften, die Klaus Remberger organisiert

Dauergast: Peter Pokorny (r.) kommt jedes Jahr zu den Meisterschaften, die Klaus Remberger organisiert

Kommentare sind abgeschaltet.