September Jugendcamp

Teilnehmer des Sommercamp 2014

Teilnehmer des Sommercamp 2014

Sommercamp für Jugendliche ab 10 Jahren

Auch in diesen Sommerferien veranstaltet der TC Rottach-Egern auf seiner schönen Anlage zwei Feriencamps für Kinder und Jugendliche. Vom 5. – 7. September richtet sich das Angebot an die Jahrgänge 2007 und Älter. Vermittelt werden Technik, Taktik und Matchtraining im Tennissport. Geeignet ist dieser Kurs für Anfänger, Fortgeschrittene und Turnierspieler.

Sommercamp-Termin: 5. – 7. September 2017

Teilnehmerzahl: Max. 24 Teilnehmer
Anlage: TC Rottach-Egern
Zielgruppe: Jahrgang 2007 und älter – Anfänger und Fortgeschrittene

————————————————————

Rückblick

Jugend Tenniscamp beim TC Rottach-Egern

Teilnehmer des Sommercamp 2013

Teilnehmer des Sommercamp 2013

Nachdem in der ersten Augustwoche 20 jüngere Kinder, die Talentinos, unter der Leitung von Trainer und Jugendwart Christian Weber am Tenniscamp teilnahmen, waren in der zweiten Woche die älteren Kinder an der Reihe. Den 15 Jugendlichen im Alter von 9 bis 15 Jahren wurden vom Rottacher Trainerteam (Christian Weber, Astrid Koch, Alex Mühlberger und Thomas Fritsch) ein abwechslungsreiches Programm mit Mittagessen geboten. Neben dem intensiven Tennis- und Matchtraining konnten auch Sportarten wie Hockey und Fußball ausprobiert werden. Am vorletzten Abend durften alle im Zelt übernachten und es gab sogar ein Lagerfeuer.

DTB-Abzeichen in Silber und Bronze

Bei einer abschließenden Olympiade mit Preisverleihung für die “Campsieger” wurde unter anderem die Geschwindigkeit beim Aufschlag gemessen und bewertet. Auch in diesem Jahr wurde das Tennis Sportabzeichen des DTB abgenommen. Julie Glaner und Anastasia Widbusch erreichten Silber, Marie Miller Bronze. Der Tennisclub TC Rottach-Egern und die Tennisakademie Christian Weber bedanken sich für die Teilnahme bei Carmen Kremmelbein, Marnie Weber, Franziska Deyerling, Anastasia Widbusch, Ameli Demel, Maximilian Widbusch, Julie Glaner, Raphael Koch, Luca Trojanus, Marie Miller, Maxi Schmidt, Kilian und Julius Höllermann (siehe Foto von links nach rechts).