Bayerisches Hoch am Tegernsee

tc rottach egern itf sieger

24. Internationale Deutsche Tennismeisterschaften der Seniorinnen und Senioren am Tegernsee (18. bis 24. August 2014)

(28.08.2014) Bei den 24. Internationalen Deutschen Tennismeisterschaften der Seniorinnen und Senioren am Tegernsee, konnten sich am vergangenen Wochenende auch einige Aktive aus bayerischen Vereinen in die Siegerlisten eintragen.

Sage und schreibe 28 Konkurrenzen wurden bei den Seniorinnen und Senioren bzw. im Doppel und Mixed ausgetragen – viel zu tun für das Turnierleiterteam um Manfred Teichmann.

Im Folgenden eine kurze Übersicht über die besten Einzel-Resultate aus bayerischer Sicht, einen ausführlichen Bericht finden Sie in der nächsten Ausgabe (Oktober) unseres >>Verbandsmagazins bayerntennis.

Herren 40:

Hier holte sich Michael Austen (TC Dachau 1950) den Titel durch ein 6:2, 2:6 und 6:3 im Finale gegen Jocelyn Dubois vom TC Degerloch.

Herren 50:

Manfred Hundstorfer, österreichischer Spitzenspieler des TC BW Fürstenzell, gewann den Titel durch ein umkämpftes 6:3, 1:6 und 7:5 über Peter Anneser vom TSV Feldkirchen.

Herren 55:

Norbert Henn, Amberger in Diensten des hessischen Clubs Tennis 65 Eschborn, war einmal mehr das Maß aller Dinge. Das musste auch Karl Pansy vom TC GW Gräfelfing anerkennen – er unterlag Henn im Endspiel mit 3:6, 1:6.

Herren 60:

Radovan Cizek setzte sich im Halbfinale in drei Sätzen gegen Alfred Böckl, seinen Vereinskameraden vom TC Aschheim, durch. Anschließend unterlag er im Finale Roger Guedes mit 2:6, 6:4 und 2:6.

Herren 65:

Peter Marklstorfer (TC RB Regensburg) gegen Gerd Dahmen (TC GW Edenkoben) hieß das Finale bei den Herren 65. Marklstorfer gewann 6:3, 1:6 und 6:1.

Herren 70:

Sigurd Fragner (TC Aschheim) stand im Finale der Herren 70, musste aber beim stand von 0:6 gegen den an Nummer 1 gesetzten Peter Pokorny (Deutscher Sportclub Düsseldorf) das Match vorzeitig beenden.

Herren 75:
Auch Gerd Coldewey (Siemens TC München) hatte keinen Erfolg im Titelkampf. Coldewey unterlag Heinz Kleinemas (Deutscher Sportclub Düsseldorf) nach heftiger Gegenwehr mit 4:6, 6:3 und 4:6.

Herren 80:

Werner Marx vom ASV Dachau hatte in einem aufreibenden Halbfinale den Heidenheimer Helmut Lotz mit 5:7, 6:1 und 11:9 nieder gerungen, danach ging ihm im Finale beim 0:6 und 3:6 gegen Herbert Althaus (Harburger TuHC) etwas die Puste aus.

Damen 45:

Bayerisches Finale bei den Damen 45, aus dem Heidi Ruppert (TC RW Bayreuth) als 3:2 Abbruchsiegerin über Stefanie Sammet-Krey (SV Wacker Burghausen) hervorging.

Damen 60:

Nächster Titel für Renata Tomanova. Die Top-Spielerin des TV Stockdorf gewann das Finale gegen die Bonnerin Susanne Schweda klar mit 6:2 und 6:3.

Damen 75:

Fünf Spielerinnen traten gegeneinander an – Nanda Fischer vom MTTC Iphitos war die herausragende Akteurin. Sie geann alle vier Matches und gab dabei nur 3 (!) Spiele ab.

Bayerische Sieger im Doppel und Mixed
Herren-Doppel 50: David Gassmann/Ralf Gruber (TSV Feldkirchen)
Herren-Doppel 70: Helmut Hecht/Erhard Windisch (1.FC Nürnberg)
Herren-Doppel 75: Josef Harrer/Werner Schlereth (TC Piding/TC Oberursel)
Mixed-40: Christoph und Heidi Ruppert (TC RW Bayreuth)
Mixed 50: Ingrid Gutmann-Resch/Christof Sämmer (AUT/TC Pliening)
Mixed 60: Alfred Böckl/ Heidi Eisterlehner (TC Aschheim/TC Waldau Stuttgart)
Mixed 70: Dr. Nanda Fischer/Gunther Klock (MTTC Iphitos/SV Böblingen)

Quelle: btv

Kommentare sind abgeschaltet.